Staatlich anerkannte Modedesign-Ausbildung

Mit ihrer praxisbezogenen Ausbildung orientiert sich die Schule an wesentlichen Anforderungen aus nationaler und internationaler Modeindustrie. Schon für eine Vielzahl von Berufskarrieren im In- und Ausland wurde in Brigitte Kehrers Talentschmiede für Modedesigner ein wesentlicher Grundstein gelegt. Längst haben sich zahlreiche Absolventen an verschiedensten Schaltstellen der internationalen Modeindustrie bewährt oder sich selbständig gemacht. Bei Firmen wie HUGO BOSS, KENNETH COLE (N.Y.), HERMÈS, HOLY FASHION, BETTY BARCLAY, BURDA und vielen mehr.

Zugangsvoraussetzungen
Mode ist zu einem sehr bedeutenden Bestandteil unserer Gesellschaft geworden. Modedesign ist sehr gefragt und ein Beruf in der internationalen Mode- und Designwelt gehört für zahlreiche junge Menschen zu den Traumberufen unserer Zeit. Kreativität, Leidenschaft, Engagement und die Freude einmal selbst ein Stück der Mode unserer Zeit mitzugestalten, sind neben dem Abschluss an einer allgemeinbildenden Schule die wichtigsten Zugangsvoraussetzungen in der Modeschule Kehrer. Berührungssorgen braucht niemand zu haben. Alles, was für den staatlich anerkannten Modedesigner benötigt wird und mehr, wird im Rahmen der dreijährigen Ausbildung von Grund auf sehr praxisnah vermittelt.
Neben der Vermittlung von wichtigem theoretischen Basiswissen, werden Schritt für Schritt die individuellen kreativen, künstlerischen, handwerklichen und technischen Fähigkeiten geschult und entwickelt. Dabei wird professionell und vielseitig auf die internationale Modeindustrie vorbereitet.
Auszeichnungen
Der hohe Qualitätsanspruch der Ausbildung zeigt sich auch durch zahlreiche Auszeichnungen für Leistungen von Schülern und Absolventen, bei nationalen und internationalen Designwettbewerben. So wurden beim letztjährigen international ausgelobten FRANKFURT STYLE AWARD 2016 gleich 10 Jungdesignerinnen der Modeschule Kehrer von der hochkarätigen Fachjury mit insgesamt 14 Modellen unter die 60 Finalisten aus zahlreichen Ländern gewählt und zum großen Finale in die Alte Oper nach Frankfurt geladen. Dort wurde Karina Reiner, Absolventin 2016 der Mannheimer Modeschule Brigitte Kehrer, in der Kategorie Kim K. vs. Frida K. mit dem1.Preis ausgezeichnet. Mit ihrem Modell „Take Frida out of Kim“ hatte sie sich erfolgreich gegen die internationale Konkurrenz durchgesetzt. In der Kategorie Occident vs. Orient wurde Anna Schmid, Absolventin 2016 der Stuttgarter Modeschule Kehrer, für ihr Modell „Geographical Harmony“ mit dem 2. Preis ausgezeichnet, der zugleich mit einem Praktikum beim international angesehenen Berliner Label „Gretchen“ verbunden war.
Aber auch bei zahlreichen weiteren Wettbewerben konnten sich Jungdesigner und Absolventen der Modeschule Kehrer sehr erfolgreich beweisen. So gewann im Jahr zuvor die ehemalige Absolventin und zwischenzeitlich selbständige Modedesignerin Kristina Feil-Kehm mit ihrem Label K.Makarova, den MINI DESIGN AWARD 2015 bei der Blickfang Internationale Designmesse in München in der Kategorie Mode & Schmuck. Im selben Jahr erzielten Jungdesigner aus der Modeschule Kehrer unter anderem den 2. Platz und 3. Platz beim MOBILE LIVING DESIGN-Wettbewerb 2015 in Berlin. Beim Frankfurt Style Award 2015 konnten sich insgesamt gleich 7 Jungdesignerinnen aus Brigitte Kehrers Talentschmiede erfolgreich fürs Finale qualifizieren und Janine Weigele wurde in der Kategorie ECOlogical Green mit dem 3. Preis ausgezeichnet.Über den 1. Preis beim SCHIESSER UNCOVER DESIGN-Wettbewerb 2014 durfte sich Melanie Petrault aus der Stuttgarter Modeschule Kehrer freuen. Beim GIL BRET OUTDOOR DESIGN-Wettbewerb 2014 wurde Mareike Schön aus der Mannheimer Modeschule Kehrer mit dem 1. Preis samt einem Praktikum ausgezeichnet. Zudem überzeugte der aus Ludwigshafen stammende Florian Wowretzko und erzielte nach dem Special Mention Anerkennungspreis beim EUROPEAN FASHION AWARD FASH 2013, sowie dem mit 5000,- u dotierten Förderpreis 2013 der WILHELM-LORCH-STIFTUNG, beim internationalen BALTIC FASHION AWARD 2014, den mit 7500,- € dotierten 2. Preis.

Aufbaustudium
Die Modeschule Brigitte Kehrer kooperiert mit der renommierten Hochschule Macromedia, University of Applied Science mit Studienstandort in Stuttgart, München, Köln, Hamburg und Berlin. Durch diese Kooperation ergeben sich weitere interessante Perspektiven und Möglichkeiten für zahlreiche Absolventen der Modeschule.

Nach erfolgreichem Abschluss der Berufsausbildung zum/r staatlich anerkannten Modedesigner/in an der Modeschule Kehrer, haben Absolventen mit Fachhochschulreife oder Abitur, neben vielseitigen Berufschancen zudem die Möglichkeit, den qualifizierten Abschluss der Modeschule Brigitte Kehrer durch ein verkürztes Aufbaustudium im Design-, Kommunikations- und Managementbereich in Kooperation mit und an der Hochschule Macromedia zu ergänzen und dort den Bachelor of Arts (B.A.), Bachelor of Hons (B.H.) und anschließend auch den Master of Arts (M.A.) zu erlangen.

Kostenlos Schnuppern und Kennenlernen
Wöchentlich bietet die Modeschule Kehrer kostenlose Infotage an, um sich über das vielseitige Ausbildungskonzept zu informieren. Gerne kann auch ein individueller Beratungstermin vereinbart werden. Zudem gibt es regelmäßig auch große Info-Samstage, um sich umfassend vor Ort zu informieren.

Wer sein eigenes kreatives Talent einmal selbst ausprobieren möchte, hat beim kostenlosen Fashion Talent Day dazu Gelegenheit. Hier können ein Tag lang die unterschiedlichen Fachbereiche der vielseitigen Modedesign-Ausbildung ausprobiert werden. Es besteht auch die Möglichkeit eines kostenlosen Schnupperpraktikums oder der Teilnahme am Fashion & Designer Camp in den Sommerferien vom 07.08. – 12.08.2017.

Arbeitgeber

Bereits seit über 35 Jahren hat sich die Modeschule Brigitte Kehrer sehr erfolgreich in der Berufsausbildung für Modedesigner bewährt und sich mit ihrem künstlerisch-kreativen und handwerklich-technisch ausgerichteten Ausbildungskonzept zu einer der führenden privaten Ausbildungsstätten für staatlich anerkannte Modedesigner in Deutschland entwickelt.

Information

  • Abschluss einer allgemeinbildenden Schule, Mindestalter 16 Jahre, keine Aufnahmeprüfung
  • Private Ausbildungsstätte für progfessionelles Modedesign
  • Ausbildungskosten
    Finanzierung

Kontakt

MODESCHULE KEHRER

Standort Mannheim
Q7,21
(Beim Wasserturm)
68161 Mannheim
Telefon: 0621 8283605
Fax: 0621 8283608

Standort Stuttgart
Paulinenstrasse 10a
(Beim neuen Gerberzentrum)
70178 Stuttgart-Mitte
Telefon: 0711 2369648
Fax: 0711 2360534

E-Mail: info@modeschule-kehrer.de

Eine Anmeldung ist jeweils erforderlich. Näheres unter www.modeschulen-kehrer.de

Starte Deine kreative Reise und fordere jetzt kostenlos und unverbindlich Deine Infomappe an unter www.modeschulen-kehrer.de/informationsmappe

Bewerben