Die heiße Phase der Akquise für Abgehn ist zum Glück vorbei…jetzt geht es zur Gestaltung des Magazins. Das Design Team arbeitet auf Hochtouren.

Das Titelbild (mit einem der Fotos vom Shooting mit Dennis Maier) und eine Leitidee für das diesjährige Design-Thema erfordern höchstes Maß an Kreativität.

Außerdem müssen die Steckbriefe der Firmen, die Anzeigen und die redaktionellen Artikel zu einem stimmigen Ganzen zusammengestellt werden.

Hierfür haben sich heute das Redaktions- und das Designteam getroffen.
Welche Anzeige passt zu welchem redaktionellen Artikel auf eine Seite? Sind jetzt alle Druckunterlagen für die Imageanzeigen da? Kann man den Artikel über Brainfood noch ein wenig kürzen? Ansonsten ist zu viel Text auf der Doppelseite! Beim Artikel über Stipendien muss noch ein Text für die Infobox her…wer schreibt den? Welche Bilder vom Shooting für den Artikel „Modefachbegriffe“ nehmen wir?
Kommen wir bei dieser Ausgabe über 68 Seiten? Wenn ja, können wir keine Klammerbindung mehr benutzen. Die Seiten müssten mit einer Klebebindung gebunden werden!

Ihr seht, in so einem Magazin steckt viel mehr Arbeit, als man vielleicht anfangs denkt.

Das ist für mich das erste Magazin, bei dem ich mitwirke, da ich erst seit einem Jahr duale Studentin beim MM bin. Ich konnte es erst nicht glauben, als es hieß „am 5.Oktober ist das erste abgehn! Treffen – wir peilen Mitte Juni als Erscheintermin an“…bitte was? Wir brauchen fast ein ganzes Jahr für die Planung und Umsetzung eines Magazins??? …jetzt kann ich euch sagen: ja so ist es!

Ich kann es jedenfalls kaum noch erwarten, das fertige Magazin von abgehn! endlich in den Händen zu halten!!! Ihr auch?!